Unternehmensprofil MSC Cruises

MSC Kreuzfahrten ist die österreichische Vertretung von MSC Cruises SA, der weltweit größten Kreuzfahrtgesellschaft in Privatbesitz, Teil der MSC-Gruppe mit Sitz in der Schweiz. MSC Cruises gilt als führende Reederei in Europa und im Mittelmeer sowie in Südafrika und in Südamerika und befährt ganzjährig die Mittelmeerregion und die Karibik. Des Weiteren saisonale Routen in Nordeuropa, Atlantik, Kuba und die Französischen Antillen, Südamerika, Südafrika, sowie Abu Dhabi, Dubai und Sir Bani Yas.
Mit MSC Kreuzfahrten erleben unsere Gäste auf 13 hochmodernen Schiffen die Eleganz des Mittelmeeres und entdecken dabei die spannendsten Kulturen und schönsten Orte dieser Welt.

2014 startete MSC einen Investitionsplan über knapp 9 Milliarden Euro für den Neubau von bis zu elf Schiffen auf den Werften STX France und Fincantieri (Italien) seine zweite Wachstumsphase. Mit dem Bau von zwei Schiffen der neuen Meraviglia-Generation bei STX France - MSC Meraviglia mit Taufe 2017 und MSC Bellissima mit Taufe 2019 - wurde diese Wachstumsphase eingeleitet. Zusätzlich werden 2017 und 2018 die Schiffe der Seaside-Generation - MSC Seaside und das Schwesterschiff MSC Seaview - in Dienst gestellt. Darüber hinaus hält MSC Cruises bei der Fincantieri-Werft eine Option auf die Lieferung eines weiteren Schiffes der Seaside-Generation bis 2021. 

Im Februar 2016 hat MSC Cruises bei STX France außerdem den Bau zweier weiterer Schiffe der erweiterten Meraviglia-Plus Generation bis 2020 beauftragt. Im April 2016 gab MSC Cruises den Bau von vier Schiffen eines dritten, neuen Schiffstyps, der sogenannten World Class Generation, bei STX France bekannt. Dank ihres Flüssigerdgasantriebs (LNG) werden diese vier Schiffe die größten umweltfreundlichen Kreuzfahrtschiffe auf den Weltmeeren sein. Insgesamt werden so bis 2026 bis zu elf neue Schiffe für die MSC-Flotte in Dienst gestellt. MSC Cruises ist damit das erste globale Kreuzfahrtunternehmen, das einen Investitionsplan dieser Größenordnung mit einer Dauer von mehr als zehn Jahren (von 2014 bis 2026) entwickelte. 

Die derzeitige hochmoderne Flotte von MSC Cruises ist das Ergebnis eines Investitionsprogramms von über 6 Milliarden Euro seit dem Jahr 2003. Die Flotte zählt aktuell insgesamt zwölf Schiffe, vier in jeder Klasse. 

Die MSC Meraviglia (2017), das neue Flaggschiff der Flotte, ist das größte Schiff, das jemals von einem europäischen Kreuzfahrtunternehmen gebaut wurde. 2019 wird die Flotte um die MSC Bellissima, das zweite Schiff der Meraviglia-Klasse, erweitert. Die beiden Schiffe der Meraviglia-Plus Klasse werden 2020 und 2022 folgen. 

Die vier Flaggschiffe der Fantasia-KlasseMSC Preziosa (2013), MSC Divina (2012), MSC Splendida (2009) und MSC Fantasia (2008) – sind aktuell die größten der Flotte. Jedes Schiff hat ca. 140.000 BRZ und misst 333 Meter in der Länge sowie 38 Meter in der Breite. MSC Splendida und MSC Fantasia bieten bei 2-Bett-Belegung 3.247 Gästen Platz, MSC Divina und MSC Preziosa jeweils 3.502 Gästen.

Die vier Schiffe der Musica-KlasseMSC Magnifica (2010), MSC Poesia (2008), MSC Orchestra (2007) und MSC Musica (2006) – haben je 90.000 BRZ und verfügen über eine Kapazität von rund 2.500 Gästen (bei 2-Bett-Belegung).

Komplettiert wird die Flotte durch die Lirica-KlasseMSC Sinfonia (2005), MSC Armonia (2004), MSC Opera (2004) und MSC Lirica (2003), die die kleinste Schiffsklasse von MSC Cruises darstellt. Die vier Schiffe der Lirica-Klasse wurden im Zuge des „Renaissance-Programms“ bis Ende 2015 für insgesamt 200 Millionen Euro bei Fincantieri in Italien verlängert und umfassend modernisiert. Sie haben nun jeweils 65.500 BRZ und bieten bei 2-Bett Belegung Platz für rund 2.000 Gäste.